Montag, 2. Januar 2012

Mama, was ist Liebe?

„Mama – was ist Liebe?“

„Hmm – Liebe..., Liebe ist nur ein Wort.“

„Wenn es nur ein Wort ist, wieso kann es dann so weh tun?“

... „ Tja, liebe gehört zu den Wörtern die dich zum Träumen bringen.
Es ist wie - wie ein fesselnder Roman, er bringt dich zum träumen, macht dir Illusionen vor und schafft es das du dich selbst belügst. Aber jeder Roman hat einmal ein Ende, und so kommt auch bei der Liebe irgendwann der Zeitpunkt, an dem die Illusion zerbricht und man erkennt das man sich nur selbst belogen hat. Und das tut nun mal weh.“

„Ist das immer so?“

Ja, mein Kind, für viele ist das ist immer so.“

„Aber - warum?“

„Sieh mal – auf der ganzen Welt gibt es keine zwei Menschen die völlig gleich sind. In irgendeiner Art unterscheiden sie sich alle. Und genau wie die Menschen sind auch ihre Träume, Sehnsüchte und Ziele immer verschieden. Wenn nun jeder versucht seine Träume zu verwirklichen und seine Ziele zu erreichen, entfernt man sich unweigerlich immer weiter voneinander, bis eines Tages kein Weg mehr da ist, der wieder zusammen führt. Aber wenn einer ständig versucht die Wünsche des anderen zu erfüllen, ihm hilft seine Träume zu verwirklichen und seine eigenen zurückstellt, wird er sich sehr bald nur noch unverstanden, ungeliebt und unglücklich fühlen. Der andere wird es nicht einmal merken, geschweige denn verstehen. Und das kann schon gar nicht funktionieren.“

„Heißt das, das es besser wäre wenn ich mein ganzes Leben lang alleine bleiben würde?“

„Nein, das nicht. Aber du musst dir, jedes Mal wenn du dich verliebst im Klaren darüber sein, das es nur eine Illusion ist die irgendwann zerbricht. Und so weh es auch tut, du musst stark genug sein, wenn du merkst das du den Roman zuende gelesen hast, aufzuwachen und in die Realität zurückzukehren.“

„Wird das leichter wenn man älter wird?“

Nein – leichter wird es leider nicht. Aber mit den Jahren wirst du erkennen, das du viel in dir selber finden wirst. - Kraft, Stärke und Halt.
"Gibt es auch ausnahmen, Mama.? Das hört sich so traurig an!"
Die sind selten. Manchmal allerdings findet man einen Menschen, der es schafft den Roman des Lebens immer wieder neu zu schreiben und neue Kapitel hinzuzufügen. Wenn du dann noch der jenige bist, der die Bilder dazu malen kann, dann kann man es schaffen ein ganzes leben zusammen mit schönen Geschichten und bunten Bildern zu füllen.
( Nicht von mir, sondern von Jürgen aber ich fand den Dialog sehr nett)

Kommentare:

Tanja hat gesagt…

Hach, wie schön das erklärt ist <3
Ich wünschte, ich könnte das meinem Tochterkind auch nur annähernd so gut erklären. Grad bei solchen Dingen, habe ich arge Schwierigkeiten.

Besonders schön finde ich diesen Part:
"Manchmal allerdings findet man einen Menschen, der es schafft den Roman des Lebens immer wieder neu zu schreiben und neue Kapitel hinzuzufügen. Wenn du dann noch der jenige bist, der die Bilder dazu malen kann, dann kann man es schaffen ein ganzes leben zusammen mit schönen Geschichten und bunten Bildern zu füllen."

Einfach nur ♥

(Schöner Blog übrigens. Toll, dass Du grad in dem Moment den Link gepostet hast, wo ich mal am Laptop bei Twitter online bin. Gleich in den Reader geschmissen. Und ich hoffe es ist okay, wenn ich Dich empfehle?! Du schreibst zu schön! ♥)

Göttin Hamburg hat gesagt…

Das freut mich besonders, das du grade den Part magst, denn der ist von mir:-) <3 Danke für deine Worte <3<3<3

Sebastian hat gesagt…

Schön erklärt - aber doch mit ziemlich negativer Grundeinstellung. Du vermittelst, dass man Beziehungen einfach wegwerfen soll, anstatt um sie zu kämpfen. Ist das ein erstrebenswertes Ziel?